Der Rohstoff Holz

Als Brennstoff in unseren Holzverstromungsanlagen kann neben naturbelassenem Wald- und Waldrestholz auch Altholz z.B. aus Abrissen, jedoch keine Spanplatten eingesetzt werden. In der Regel ist Altholz im Vergleich zu Waldholz deutlich günstiger, wodurch sich die gute Wirtschaftlichkeit einer GTS-Anlage nochmals verbessern lässt.


Eigenschaften

Eigenschaften

Holzhackschnitzel
Holzhackschnitzel

Die Holzhackschnitzel müssen eine Mindestqualität aufweisen, um die Anforderungen der Anlage zu erfüllen. Insbesondere darf der Fremdbesatz, wie Eisen, Steine und ähnliches, sowie der Rindenanteil nicht zu hoch sein. Deshalb ist beispielsweise auch die Verwendung von Rindenmulch nicht möglich. Hinsichtlich der Maße müssen mindestens 80 Prozent der Holzhackschnitzel Abmessungen zwischen 20 und 150 Millimeter Länge aufweisen. Der Anteil von Hackschnitzeln unter zehn Millimeter Länge darf nicht über zwei Prozent und der Anteil der über 200 Millimeter langen Schnitzel nicht über einem Prozent liegen. Denn zu stark zerkleinerte Holzhackschnitzel können zu Störungen im Betrieb des Vergasungsreaktors, zu große zu einer Blockierung der Fördertechnik führen.


Stückigkeit der Holzhackschnitzelnnach EN 14961 oder ÖNORM M 7133

Norm Feinanteil Hauptfraktion Grobfraktion Maximale Länge
P 100 / G 100 < 10mm 20mm - 150mm < 200mm < 250mm
Durchmesser Ø < 5mm Ø 10mm - 40mm Ø > 50mm Ø > 60mm
Inhalt Max 2% Min 80% Max 1% 0%

Waldholz

Waldholz

Waldholz
Waldholz

Im Idealfall wird Waldholz nach einjähriger Lagerung (Reduktion des Wassergehaltes) gehackt. Die Auswahl des richtigen Hackers ist für die Erzeugung von Hackschnitzeln mit definierten Eigenschaften von großer Bedeutung.

Es können Scheiben-, Trommel- und Schnecken­hacker eingesetzt werden, letztere produzieren die besten Holzhackschnitzel. Allerdings werden die Endstücke der Stämme bei Schneckenhackern mit konischen Schnecken im Gegensatz zu zylindrischen Schnecken nicht immer vollständig zerkleinert und müssen ggf. abgeschieden werden. Neben der Wahl des adäquaten Hackver­fahrens ist die Herstellung von Qualitätsschnitzeln darüber hinaus durch eine angepasste Maschineneinstellung, Bedienung und Instandhaltung zu erreichen.


Altholz

Altholz

Altholz wird wie folgt unterteilt:

Kategorie

Beschreibung

Beispiele

A1

naturbelassenes oder lediglich mechanisch bearbeitetes Altholz, das bei seiner Verwendung nicht mehr als unerheblich mit holzfrem­den Stoffen verunreinigt wurde

Möbel aus Massivholz ohne Leimplatten

A2

verleimtes, gestrichenes, be­schichtetes, lackiertes oder ander­weitig behandeltes Altholz ohne halogenorganische Verbindungen in der Beschichtung und ohne Holzschutzmittel

Spanplatten (zugelassen, aber aus technischen Gründen nicht für die Ver­gasung geeignet), Möbel ohne PVC-Anteile, Innentüren, Dielen

A3

Altholz mit halogenorganischen Verbindungen in der Beschichtung

Möbel mit PVC-Kanten oder PVC-Beschichtungen

A4

mit Holzschutzmitteln behandeltes Altholz, wie Bahnschwellen, Lei­tungsmasten, Hopfenstangen, Rebpfähle, sowie sonstiges Alt­holz, das aufgrund seiner Schad­stoffbelastung nicht den Altholz­kategorien A 1, A 2 oder A 3 zugeordnet werden kann, ausgenommen PCB-Altholz

Bahnschwellen, Leitungsmasten, Dachsparren, Fenster, Außentüren, Zäune, Gartenmöbel aus Holz

PCB-Altholz

Mit Steinkohlenteerölen imprägnierte Masten, Bahnschwellen, Dämmplatten


Aufbereitung

Altholz
Altholz

Die Aufbereitung von Altholz erfolgt mittels Schredder oder Zerspaner, da diese auch bei höherem Fremdkörperanteil (zum Beispiel Steine und Metalle) keinen Schaden nehmen. Geschreddertes Altholz muss noch weiter aufbereitet werden, indem Fremdbesatz, Feinteile und Übergrößen abgeschieden werden. Trommel- und Sternsiebe haben sich hier bewährt. Je nach Gesetzeslage sind für die Vergasung in der Regel Althölzer der Kategorien A1 und A2 zugelassen, welche zu den Biomassen zählen. Die Verwendung von A3, A4 und PCB-Altholz ist demnach nicht zulässig, sollte jedoch technisch kein Problem darstellen.



Strom und Wärme aus Holz

Strom und Wärme aus Holz

  • BTS Biogas
  • TS energyGROUP